Warenkorb
WARENKORB

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

ZWISCHENSUMME: €0,00

April 2021

Verschmutzung & Überfischung der Meere


Die Ozeane sind die Quelle des Lebens: Bunt, vielfältig und lebendig!
In den letzten Jahrzehnten sind diese durch zunehmende menschliche Eingriffe, wie der Verschmutzung und Überfischung, von denen sich die Weltmeere kurzfristig nicht mehr erholen werden, immer stärker gefährdet. Das marine Ökosystem wird, wenn wir nicht schnell etwas ändern, langfristig zerstört werden.

Plastikverschmutzung

Es wird viel zu viel Plastikmüll produziert und davon wird viel zu wenig wiederverwendet bzw. recycled. In jedem Quadratkilometer Meer schwimmen aktuell mehrere hundert-tausend Mikroplastik Partikel sowie sonstiger Plastikmüll! Der größte Anteil dieses Mülls wird vom Land über die Flüsse bis in die Meere geschwemmt. In erster Linie geschieht das in Entwicklungs- und Schwellenländern, die Abfälle nicht ordnungsgemäß sammeln und verwerten, wie beispielsweise die Länder Südostasiens.

Hier findest du eine interaktive Karte zur weltweiten Plastikverschmutzung von WWF: https://www.wwf.de/themen-projekte/meere-kuesten/plastik/unsere-ozeane-versinken-im-plastikmuell/global-plastic-navigator#c22759

Was müssen wir ändern um die Lage zu verbessern? Zum einen kann und muss in
vielen Bereichen, wie beispielsweise in der Kosmetik auf Mikroplastik in den Produkten verzichtet werden. Weiterhin müssen Einwegverpackungen teurer verkauft werden um die Nachfrage zu verringern und der Einsatz von recyclebare Verpackungen muss gefördert werden!

Einwegmasken landen im Meer

2020 wurden erschreckende 1,56 Milliarden Einwegmasken in die Ozeane geworfen und mehr als 6000 Tonnen der Plastikmasken gerieten in die Weltmeere. Einer Schätzung von Greenpeace zu Folge kann es bis zu 450 Jahre lang dauern, bis eine weggeworfene Einwegmaske zersetzt ist. Dies hat erhebliche Folgen für die ohnehin schon stark verschmutzten Ozeane.

Wie entsorge ich die Einwegprodukte nun richtig?
Laut Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft gehören sowohl Einweg-Masken als auch Einweg-Handschuhe außerhalb des medizinischen Bereichs in den Restmüll. Diese werden im Nachgang aus hygienischen Gründen verbrannt. Auf keinen Fall dürfen die Einwegmasken und -handschuhe jedoch in Altpapier, den Gelben Sack, in der Toilette oder auf dem Kompost landen!

Umweltorganisationen fordern bereits die Menschen dazu auf, auf Einwegmasken zu verzichten. Auch wir empfehlen Ihnen lieber eine langlebige Stoffalternative zu wählen. Unsere Gesichtsmaske Pro mit Livinguard-Technologie ersetzt 210 Einwegmasken, durch ihre lange Tragbarkeit von 210 Tagen (und bis zu 30 Waschgängen)!

Überfischung der Meere

Durch die wachsende Weltbevölkerung steigt auch die globale Nachfrage an Fisch.
Fast überall auf der Welt werden mittlerweile mehr Meerestiere gefangen als natürlich nachwachsen können. Die Meere werden also ohne Rücksicht auf Verluste überfischt. Dazu gehört nicht nur der Beifang in Fischernetzen, sondern auch illegale Fischerei, bei der absichtlich andere Tiere getötet werden, nur damit diese den eigenen gewünschten Fang nicht selbst verspeisen. Es werden also nicht nur die Meerestiere getötet, die auch gegessen werden, sondern zahlreiche weitere Tiere müssen einen sinnlosen Tod erleiden.

Fisch als Nahrungsmittel bietet die Lebensgrundlage von Millionen von Menschen und deshalb darf es nicht so weit kommen, dass die Meere leergefischt werden. Um zukünftig weiterhin Fisch erwerben zu können, müssen die Fischereien strengen Regulierungen folgen, die es den Meeren erlauben, sich zu erholen.

Filmtipp: Seaspiracy

Falls du noch mehr über das Thema erfahren möchtest, schau dir die aktuelle Doku „Seaspiracy“ (Meerpiraterie) von März 2021 auf Netflix an. Bereits am 6. April gelangte diese in die Top 10 der Filmhighlights auf der Streamingplattform. In dem Dokumentar-film untersuchen die beiden Filmemacher Ali und Lucy Tabrizi, welche Rolle die Organi-sationen, wie das Dolphin Safe Label und der Marine Stewardship Council (MSC) im Kampf gegen die Überfischung der Weltmeere spielen und hinterfragen dabei die Nachhaltigkeit des internationalen Fischfangs. Wir haben die Doku selbst gesehen    und können dir sagen, dass diese dir einen anderen Einblick in die Thematik und erschreckende Fakten darlegen wird!

Bracenets bei Wingguard

Ein großer Anteil des Meeresmülls stellen sogenannte „Geisternetze“ dar –  also weggeworfene Fischernetze, die eine große Gefahr für Meerestiere und Ökosysteme darstellen. Bracenet birgt diese Fischernetze, reinigt und verarbeitet sie in Deutsch- land mit eigener Handarbeit zu Maskenketten. In unserem Shop kannst du die Masken-kette von Bracenet in drei stylischen Farben erwerben.

Zum Produkt
x