WingGuard MAGAZIN

5 Tipps für eine natürliche Haarpflege

High Five

Die Haarpflege ist der umsatzstärkste Bereich innerhalb des Kosmetikmarktes. Mehr als 3,3 Milliarden Euro werden jährlich alleine mit Haarpflegeprodukten umgesetzt.
Entsprechend groß ist die Auswahl an Shampoos, die Dir zur Verfügung stehen. Das Problem?

Die meisten Shampoos hinterlassen erkennbare Spuren in der Umwelt und sind darüber hinaus nicht mal gut für Deine Haare. Nachfolgend geben wir Dir 5 Tipps, wie Du Deine Haare nachhaltig pflegen kannst. 

Schaum Hand

Tipp 1: Nutze mildes Shampoo ohne Silikone

Ob ein Shampoo gut für Deine Haare ist, hängt logischerweise von den Inhaltsstoffen ab. Dabei gilt die Faustregel: Je milder, desto besser für Deine Haut- und Haargesundheit. Deshalb solltest Du darauf achten, dass Dein Shampoo ausschließlich milde Tenside beinhaltet.

Tenside haben die Aufgabe, Haare und Kopfhaut zuverlässig von Fett- und Schmutzpartikeln zu reinigen. Wenn sie allerdings zu aggressiv sind, können sie Deine Kopfhaut reizen. Achte also darauf, dass Dein Shampoo extra milde Tenside beinhaltet, diese reinigen zuverlässig und schonen gleichzeitig Deine Haut.

Beim Haarewaschen selbst genügt eine haselnussgroße Portion Shampoo pro Haarwäsche. Schäume das Shampoo auf, verteile es in den Haaren und massiere es leicht in die Kopfhaut ein. Nicht vergessen, das Shampoo anschließend wieder gründlich (!) auszuspülen.

Falls Du noch auf der Suche nach milden Shampoos bist, wirst Du bei plain b, Hydrophil und Lamazuna fündig.

Natürliche Inhaltsstoffe Früchte

Tipp 2: Greife auf natürliche statt synthetische Inhaltsstoffe zurück

Natürliche Inhaltsstoffe sind nicht nur schonender für die Umwelt, weil sie unser Grundwasser weniger belasten, sondern auch besser für Dein Haar, da sie tiefer in die Haarstruktur vordringen und somit weitaus effizienter pflegen. Verzichten solltest Du hingegen auf Shampoos mit künstlichen Zusätzen, wie Silikonen oder Parabenen.

Diese lagern sich auf der Haaroberfläche ab und sorgen auf Dauer dafür, dass Pflegestoffe nicht mehr bis zum Haarinneren vordringen können. Shampoos mit natürlichen Inhaltsstoffen findest Du ebenfalls in unserem Shop. Probiere doch bspw. mal unsere drei neuen Shampoos von plain b, die gänzlich ohne synthetische Zusatzstoffe und Plastikverpackung auskommen.

Blaue Hände

Tipp 3: Verzichte auf heißes Duschen und Föhnen

So angenehm eine heiße Dusche am Morgen auch sein mag, sie schadet leider Deiner Haarstruktur. Die hohe Wassertemperatur trocknet Deine Haare aus und sorgt dafür, dass sie spröde werden. Nutze deshalb besser nur lauwarmes Wasser bei der Haarwäsche, so wird die Schuppenschicht der Haare geschont.

Selbiges gilt auch beim Föhnen. Zu heiße Luft schädigt ebenfalls die wertvolle äußere Schuppenschicht der Haare. Deshalb solltest Du Deine Haare nach dem Duschen zunächst 15 Minuten lufttrocknen lassen, ehe Du sie bei niedriger Temperatur und hoher Gebläsestufe föhnst. So kann sich die äußere Schuppenschicht der Haare erst schließen und die Haare trocknen nicht so schnell aus.

Hand mit Stoffwickel

Tipp 4: Haare nicht trockenrubbeln

Gerade im nassen oder feuchten Zustand sind Deine Haare sehr empfindlich und brechen leichter. Deshalb solltest Du Deine Haare nach dem Duschen nicht mit Kraft trockenrubbeln, sondern vorsichtig mit dem Handtuch abtupfen.

Weshalb ist nasses Haar so empfindlich?

Wenn Deine Haare nass werden, öffnet sich die Haarstruktur und die Schuppenschicht quillt auf. Dadurch sind Deine Haare empfindlicher und brechen bei falscher Behandlung leichter ab. Achte deshalb darauf, Deine Haare im feuchten Zustand vorsichtig zu trocknen und zu kämmen. Lockenstab oder Glätteisen sollte man, wenn überhaupt, nur mit komplett trockenen Haaren und einem Hitzeschutz einsetzen.

Hand mit Stoffwickel

Tipp 5: Regelmäßig die Spitzen schneiden

Egal, ob Mann oder Frau, dieser Pflegetipp gefällt leider den wenigsten, die ihr Haar gerne lang tragen. Doch auch wenn Du Deine Haare am liebsten so lange wie möglich wachsen lassen möchtest – ein regelmäßiger Friseurbesuch gehört zur richtigen Haarpflege dazu. So bleiben die Haare gesund und Spliss wird entfernt. Üblicherweise ist es ausreichend, etwa alle acht bis zehn Wochen die Haarspitzen um ein bis zwei Zentimeter kürzen zu lassen.

Diese nachhaltigen Produkte könnten Dir gefallen:

Festes Shampoo Glücksmantra - Empfindliche Kopfhaut (85g)
Festes Shampoo Glücksmantra - Empfindliche Kopfhaut (85g)
Festes Shampoo Glücksmantra - Empfindliche Kopfhaut (85g)
Festes Shampoo Glücksmantra - Empfindliche Kopfhaut (85g)
Festes Shampoo Glücksmantra - Empfindliche Kopfhaut (85g)
Festes Shampoo Glücksmantra - Empfindliche Kopfhaut (85g)

Festes Shampoo Glücksmantra - Empfindliche Kopfhaut (85g)

7,99 €
Festes Shampoo Sonnengruß - Strapaziertes Haar (85g)
Festes Shampoo Sonnengruß - Strapaziertes Haar (85g)
Festes Shampoo Sonnengruß - Strapaziertes Haar (85g)
Festes Shampoo Sonnengruß - Strapaziertes Haar (85g)
Festes Shampoo Sonnengruß - Strapaziertes Haar (85g)
Festes Shampoo Sonnengruß - Strapaziertes Haar (85g)

Festes Shampoo Sonnengruß - Strapaziertes Haar (85g)

7,99 €
Festes Shampoo Birke - für normales Haar (50g)
Festes Shampoo Birke - für normales Haar (50g)
Festes Shampoo Birke - für normales Haar (50g)
Festes Shampoo Birke - für normales Haar (50g)
Festes Shampoo Birke - für normales Haar (50g)
Festes Shampoo Birke - für normales Haar (50g)

Festes Shampoo Birke - für normales Haar (50g)

9,99 €
Festes Shampoo Kokosöl - für trockenes Haar (70 g)
Festes Shampoo Kokosöl - für trockenes Haar (70 g)
Festes Shampoo Kokosöl - für trockenes Haar (70 g)
Festes Shampoo Kokosöl - für trockenes Haar (70 g)
Festes Shampoo Kokosöl - für trockenes Haar (70 g)
Festes Shampoo Kokosöl - für trockenes Haar (70 g)

Festes Shampoo Kokosöl - für trockenes Haar (70 g)

9,99 €